Menu

Leistungen

Ausschreibung Ausbau eines landwirtschaftlich- und touristisch genutzten Verbindungsweges in zwei Teilabschnitten in der Gemarkung Alt Zauche - Wußwerk

 1. Aufgabenstellung / Maßnahmebeschreibung:

Die beabsichtigte Maßnahme umfasst den Ausbau (Sanierung) eines touristisch (Fernradwanderweg) sowie auch wirtschaftlich genutzten Verbindungsweges aufgrund des derzeitigen völlig unbefriedigenden Befahrbarkeitzustandes. Diese Sanierung erfolgt in zwei Teilabschnitten als weiteren Lückenschluss und in Ergänzung einer bereits im Jahr 2014 erfolgten Sanierung einer Teilstrecke des Fernradwanderweges in der Gemeinde Alt Zauche – Wußwerk (Teilstrecke ab Kahnhafen Alt Zauche in Richtung Wegkreuzung Schützenhausbrücke, ca. 1,2 km lange Ausbaustrecke).

Teilabschnitte der Maßnahme:

  • 1.TA: Betriebsstätte Agrargenossenschaft Radensdorf e.G. ab Gemarkungsgrenze Alt Zauche in Richtung Alt Zauche bis Anschluss Pionierbrücke (Nordumfluter)
  • 2.TA: Schützenhausbrücke Richtung Wußwerk

Der 1. Teilabschnitt des Ausbaus umfasst die Wegstrecke auf der Südseite des Nordumfluters in Höhe der Betriebsstätte Agrargenossenschaft Radensdorf e.G. ab Gemarkungsgrenze Alt Zauche in Richtung Alt Zauche bis zum Anschluss der im Jahr 2012/13 erneuerten Pionierbrücke über den Nordumfluter. Dieser Wegabschnitt ist mit einer teilweise sehr schadhaften bituminösen Fahrbahndeckschicht ausgebaut und umfasst eine Ausbaulänge von ca. 3,0 km mit einer Ausbaubreite von ca. 3,50 m.

Der Ausbau ist geplant durch:

  • Profilausgleich der Schadstellen
  • Aufbau einer neuen bituminösen Tragdeckschicht
  • Neuprofilierung Bankette

Der 2. Teilabschnitt umfasst eine Wegstrecke auf der nördlichen Seite des Nordumfluters und schließt unmittelbar an den bereits ausgebauten Wegabschnitt (Hafen Alt Zauche bis in Höhe Wegkreuzung Schützenhausbrücke) an und wird in nördliche Richtung, Richtung Wußwerk, über eine Länge von ca. 1,0 km (Ausbaubreite ca. 3,00 m) geführt. Dieser Wegabschnitt ist unbefestigt, durch die Mitnutzung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Geräten und der einwirkenden Natur- und Witterungseinflüsse stark geschädigt und somit für den Tourismus nur stark eingeschränkt nutzbar.

Der Ausbau ist geplant durch:

  • Auskofferung der vorhandenen Wegeauffüllungen mit tragfähigen Unterbau (Frostschutz- und Tragschicht)
  • Aufbau einer bituminösen Tragdeckschicht
  • Neuprofilierung Bankette
    Leistungsumfang (als Generalplanerleistung):

2. Leistungsumfang (als Generalplanerleistung):           
    Berechnungsgrundlagen:

Angebot nach HOAI 2013
Honorarzone II
Anrechenbare Baukosten (netto, auf Grundlage einer Kostenschätzung):

1.TA:           Baukosten insgesamt                           230.000,00 €
                   davon Ausgleichsmaßnahmen               40.000,00 €

2.TA:           Baukosten insgesamt                           115.000,00 €
                   davon Ausgleichsmaßnahmen               15.000,00 €

1. Planungsleistungen für Leistungsbild Verkehrsanlagen:

            Grundleistungen, Lph. 1 - 9

2. Beratungsleistungen

            2.1 Ingenieurvermessung

                        Entwurfsvermessung
                        Kabel- und Leitungspläne
                        Absteckkoordinaten
                        Erstellung digitales Geländemodell
                        Unterstützung in der Überprüfung möglich notwendiger Grunderwerb

            2.2 Leistungen für Bodenmechanik, Erd- und Grundbau
                        2.2.1 Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung
                        2.2.2 Baugrunderkundungen, Labor- und Feldversuche

3. Landschaftsplanung

       Landschaftspflegerischer Begleitplanung mit den wesentlichen Bestandteilen wie
            - Ermittlung, Bewertung Planungsgrundlagen
            - Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung, einschl. Belange des Artenschutzes
            - Beantragung Eingriffsgenehmigung, Befreiung vom Status möglicher
       Schutzgebietsgebietscharakter

4. Örtliche Bauüberwachung

            als Besondere Leistung zu den Grundleistungen der Bauoberleitung

Die Tätigkeit als Generalplaner und die damit verbundenen Aufwendungen werden über einen Zuschlag auf die angebotenen Honorare abgegolten. Dieser Zuschlag ist gesondert auszuweisen.

Zeitplan:
Angebotsabgabe:  Einreichung bis 06.06.2017, 10.00 Uhr, Markt 4, 15868 Lieberose

Aufgrund der Unterteilung der Baumaßnahme in zwei Teilabschnitten ist die Ausführung dieser Bauleistungen wie folgt geplant:

                        1.TA: ab 09/2017

                        2.TA: 2018 bis spätestens 06/2018

Für die Ausführung dieser Baumaßnahmen ist die Bewilligung der beantragten Fördermittel Voraussetzung. Um die formgebundenen Anträge im Rahmen der zweiten Stufe der Fördermittelbeantragung fristgerecht einreichen zu können, ist der Stand der Genehmigungsplanung bis spätestens zum 15.07.2018 erforderlich.

mehr   schließen